• Zielgruppen
  • Suche
 

PROJEKT LANG | LINDEN ALLSPORT

 

Wir schreiben das Jahr 2066, Hannover wird zur Sportmetropole des Landes ausgewählt. Auf dem Baufeld soll aufgrund vorgegebener Nutzungsvisionen ein neues Stadteilzentrum mit Gebäuden in hoher Dichte entworfen werden, die sich städtebaulich zu einem neuen Stück Stadt zusammenfügen.
Der Ort der städtebaulichen und architektonischen Entwürfe ist der Stadtteil Hannover Linden – Limmer.. Aufgabe ist es einen Stadthybrid zu schaffen, der als neues Stadtteilzentrum dienen soll. Der Entwurfsschwerpunkt liegt in der Planung eines Sporthauses mit vielfältigen Sport und Freizeitflächen sowie der Nutzung für städtisches Wohnen. Die heute mögliche Grundstücksausnutzung wird um ein vielfaches erhöht. Dies geschieht aus der Überzeugung, dass wir wegen unseren begrenzten Ressourcen Strategien entwickeln müssen, wie wir unseren Lebensraum vor allem auch in der Stadt qualitätsvoll verdichten können. Auch eine Überbauung des Westschnellweges ist deshalb, als visionärer Ansatz gut vorstellbar.

 

Winter 2016/2017
Master: ProjektLang (12 CP)
Termine: Korrekturen / Kolloquien, Dienstags von 10:00-12:00 h, Raum A 301 bzw. am Institut
Vorstellung:19.10.2016 im Hörsaal,
Auftaktveranstaltung - Beginn: 25.10.2016 im Hörsaal , Termine werden noch bekanntgegeben