• Zielgruppen
  • Suche
 

BAU- UND RAUMAKUSTIK


Lehrziel:
Vertiefung von Kenntnissen aus der Grundlagenveranstaltung in Richtung auf berufsqualifizierende Handlungsfähigkeit.

Teil 1: Raumakustische Entwurfsgrundlagen für die Planung von Opernhäusern, Konzertsälen, Theatern und Stadthallen. Raumakustische Kriterien für unterschiedliche Nutzungsvarianten (Musik, Sprache, Mehrzweck). Planungsmethoden zur Gestaltung von Zuschauerräumen (Berechnungen, Strahlengeometrie, Modelluntersuchung auf CAD-Basis, Modelluntersuchung am Modell 1:20)

Teil 2: Grundlagen des Schallschutzes, Anforderungen an trennende Bauteile für Gebäude unterschiedlicher Nutzungen, Umsetzung der Anforderungen in Baukonstruktionen.
Lehrmethode: Vorlesungen, Übung, Exkursion, Teilnehmerzahl begrenzt. Leistungsnachweis: Klausur.