• Zielgruppen
  • Suche
 

TAUSEND UND EINE NACHT | Künstlerhaus für orientalische Kunst in Hamburg

 

Das Künstlerhaus fungiert als Zentrum für orientalische Kunst in Hamburg. Es ist konzipiert als Arbeitsstätte und Unterkunft für Nachwuchskünstler und –künstlerinnen aus dem orientalischen Raum, die für eine begrenzte Zeit als Stipendiaten nach Deutschland kommen.

Das Haus enthält Raum für Veranstaltungen, Ausstellungen und Feste und dient somit dem interkulturellen Austausch. Die Stipendiaten aus allen Genres der künstlerischen Fächer – bildende Künstler, Fotografen, Musiker, Schriftsteller, Architekten – erhalten in dem Künstlerhaus die Möglichkeit während des Stipendiatenaufenthaltes eigene Projekte zu realisieren. Dazu stehen ihnen gemeinschaftlich nutzbare Werkstätten und Ateliers zur Verfügung.

Das durchgrünte Grundstück in Hamburg-Eppendorf verfügt über einen direkten Wasserzugang an einem Alsterarm. Die besondere Lage im Grünen ist prädestiniert für ein Künstlerhaus, welches sowohl als kommunikativer Ort dient, als auch Rückzugsbereiche für die Arbeit der Künstler. Im Rahmen des Entwurfes ist ein Raumkonzept zu erstellen, welches Gemeinschaft, kreatives Arbeiten und Kommunikation in entsprechend lichtdurchfluteten Räumen.